BitCoin – die wundersame Geldvermehrung?

Posted by on Dez 1, 2017 in Bitcoin - virtuelle Zahlungsmittel
Eine der derzeit bekanntesten Kryptowährungen ist „Bitcoin“. In den E-Mail-Postfächern findet sich regelmäßig Werbung für eine Teilnahme an der „Bitcoin Welle“
„Reite auf der Bitcoin Welle und verdiene  garantiert 13.000 Euro in genau 24 Stunden“
(letzter Abruf unter http://the-bitcoin-code.ltd/de/ am 01.12.2017).
Reite auf der Bitcoin-Welle
Die Wertentwicklung von Bitcoin ist Gegenstand der Berichterstattung auch in den Fachmedien. „Börse-Online“ berichtet nicht nur von einem erheblichen Wertanstieg der „Cyberwährung“ von „mehr als 1000 Prozent seit Jahresbeginn“  sondern auch am 31.11.2017 von einer Kursschwankung an einem Handelstag von 20 Prozent und spricht mittlerweile davon, dass eine „gefährliche Berg- und Talfahrt“ begonnen habe.
Auch der Finanzmarktexperte Dirk Müller wird zitiert mit seinem warnenden Hinweis auf ein mögliches „Platzen“ der „Bitcoin-Blase“. Er wird von Börse-Online (letzter Abruf am 01.12.2017) mit den Worten zitiert:
Wenn der Pool derer erschöpft ist, die bereit sind, für etwas intrinsisch vollkommen Wertloses mehr zu bezahlen als der Letzte vor ihnen. Eine deflationäre Währung ist als Tauschmittel vollkommen ungeeignet und ist nur als Spekulationsobjekt zu gebrauchen. Hier aber durchaus explosiv, wie wir sehen.
 Vorsicht vor dem Absturz – BaFin warnt
Wer schon einmal selbst im Sattel saß, weiß, wie schwierig es wird, sich im Sattel zu halten, wenn das Pferd „durchgeht“. So ähnlich könnte es mit „Bitcoin“ verlaufen. Derzeit kann niemand absehen, ob und wie lange das Geschäftsmodell von Bitcoin reüssiert. Ob nach dem Hype um den scheinbar mühelosen Geldzuwachs ein böses Erwachen folgt, kann heute noch niemand  absehen, Finanzmarktexperten sind kritisch. Auch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) warnt vor dem Risiko eines Totalverlustes bei Investitionen in „Coins“ bzw. virtuelle Währungen.
Auf der Internetseite des „Bitcoin Code“ finden Sie am Ende im „Kleingedruckten“ folgenden Hinweis:
Wichtiger Risikohinweis: Mit binären Optionen zu traden kann viele Vorteile hervorbringen aber beinhaltet auch das Risiko teilhafte oder komplette Geldbeträge zu verlieren was von Investoren berücksichtig werden sollte. Wir empfehlen dringend, dass du dir unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie unseren Haftungsausschluss durchliest bevor du eine Investition tätigst. Kunden sollten außerdem die Kapitalgewinnsteuer ihres Landes berücksichtigen. Es ist gegen das Gesetz US-Personen dazu zu bringen Warenoptionen zu kaufen und zu verkaufen, auch wenn diese als „prediction contracts“ dargestellt werden, es sei denn sie werden auf einer CFTC-registrierten Börse zum Handeln gelistet oder sind ansonsten gesetzlich befreit.
Wenn Sie Fragen zu Investments in „Bitcoin“ oder anderen virtuellen Währungen haben… Ihr Anwalt berät Sie gern!